Stiftung Blindenhilfe Berlin

Langfristig Gutes tun

Logo Stiftung Blindenhilfe Berlin
Logo der Stiftung Blindenhilfe Berlin

Immer mehr Menschen, die über die Regelung ihrer Nachlassangelegenheiten nachdenken, entscheiden sich dafür, eine Stiftung zu unterstützen. Sie bestimmen selbst durch Deklaration als „Spende“ oder „Zustiftung“, wie diese verwendet werden soll.

  • Spende
    Der von Ihnen zugewandte Betrag wird unmittelbar dem gemeinnützigen Zweck der Stiftung zugeführt.
  • Zustiftung
    Der von Ihnen zugewandte Betrag wird dem Grundstockvermögen der Stiftung zugeschlagen. Eine Förderung durch die Stiftung erfolgt jährlich aus den Erträgen des Grundstockvermögens, sodass aus den Erträgen Ihrer Zuwendung ebenfalls eine kontinuierliche Förderung erfolgt. Dabei ist die Stiftung auf Ewigkeit ausgelegt, d.h. Ihre Zuwendung wirkt für den Stiftungszweck unendlich weiter.

Werden Sie Stifter! Unterstützen Sie die Stiftung „Blindenhilfe Berlin“! Helfen Sie uns, damit wir auch weiterhin anderen Menschen helfen können.

Die Stiftung „Blindenhilfe Berlin“, errichtet vom Blindenhilfswerk Berlin e.V. im Jahre 2001, unterstützt die Arbeit des Blindenhilfswerks Berlin e.V. und trägt zur Förderung blinder und sehbehinderter Personen bei.

Schwerpunkte: Förderung der Schaffung von

  • Arbeitsplätzen,
  • Berufsausbildungsmöglichkeiten und
  • geeignetem Wohnraum für blinde und sehbehinderte Menschen ist Zweck dieser Stiftung.

Besonderes Anliegen gilt ebenso der Förderung der kulturellen Teilhabe durch Sicherstellung von Begleitdiensten und Unterstützung bei der Herstellung von Literatur in Blindenpunktschrift wie auch der Hilfestellung bei der Nutzung von Computer-Programmen, Telekommunikations- und Haushaltsgeräten.

Weitere Details können Sie der Stiftungs-Satzung entnehmen, die wir Ihnen auf Wunsch gerne zusenden.

PDF-Dokumente zum Downloaden für Interessierte

Steuerliche Abzugsfähigkeit von
 Zuwendungen

Grundsätzlich besteht im Rahmen der
Einkommensteuer allgemein die
Möglichkeit nach ß 10b Abs. 1 EStG
Zuwendungen an 
steuerbegünstigte Stiftungen als 
Sonderausgaben geltend zu machen.

Stiftung Blindenhilfe Berlin
Rothenburgstraße 15
12165 Berlin-Steglitz
Telefon 030-790 13 99 15
Fax 030-790 13 99 53

Ansprechpartnerin:
Andrea Pahl

Bankverbindung
Deutsche Bank Berlin
IBAN DE10 1007 0000 0020 2200 00
BIC DEUTDEBBXXX


Bei einer Zustiftung in unsere Stiftung Blindenhilfe Berlin wird Ihr Betrag auf Dauer in das Vermögen der Stiftung angelegt und bleibt somit erhalten, da nur die jährlichen Erträge des angelegten Vermögens  für die Arbeit des Blindenhilfswerks verwandt werden. Dies hat nicht nur für uns den Vorteil einer planbaren, dauerhaften Hilfe, sondern auch für Sie durch steuerliche Aspekte.

Spenden sind bis zu 20 Prozent des Gesamtbetrages der Einkünfte als Sonderausgaben steuerlich absetzbar; bei Firmen 4 Promille aller Löhne und Gehälter.

Für Zustiftungen gilt seit Januar 2007 ein absetzbarer Höchstbetrag von 1 Million € (absetzbar sofort oder beliebig verteilt auf zehn Jahre). Diese Regelung begünstigt Stifter mit besonders hohen zu versteuernden Einkünften. Da nur die Erträge aus dem dauerhaft angelegten Stiftungsvermögen der Arbeit des Blindenhilfswerks zugute kommen, sollte der Mindestbetrag von Zustiftungen bei 5.000 € liegen.

Für den Fall, dass Sie geerbt haben und dieses Erbe oder einen Anteil (Vermächtnis) innerhalb von zwei Jahren an die Stiftung Blindenhilfe Berlin weitergeben möchten, können Sie rückwirkend von der entsprechenden Erbschaftssteuer befreit werden oder wahlweise die obengenannten einkommenssteuerlichen Vorteile nutzen.

Zuwendungen an Stiftungen sind im Rahmen der Gewerbesteuer für Einzelunternehmer und Personengesellschaften (OHG, KG) abzugsfähig.